Wenge… weitere Namen sind Nson-so (G); awong (CAM); N'toko, N'gondou (RPC); Dikela, Kiboto, Mboto, Monkonge, Mundambi, Bokonge, Tshikalakala (ZRE)

Herkunft: Westafrika, von Kamerun bis Kongo.

Stammform: Wenge wird ca 10 m bis 20 m hoch. Die Stämme sind bis 8 m bis 15 mm lang, astfrei und zwischen 0,6 m und 1,0 m dick, selten auch bis zu 1,2 m dick.

Farbe und Struktur des Holzes: Der Splint ist ca. 2 cm bis 5 cm schmal und grauweiß. Das Kernholz ist scharf begrenzt, frisch hell und wird später kaffeebraun. Die Poren sind grob und zerstreut, häufig mit dunklen, manchmal mit hellen Auffüllungen versehen. Die Stockwerkartig angeordnete Markstrahlen sind auf dem dunklen Grund nur schwer erkennbar. Das Holz ist wechsedrehwüchsig. Es ist sehr dekorativ.

Eigenschaften: Mäßig schwindent. Hart. Hobelflächen haben einen matten Glanz. Gutes Stehvermögen.

Bearbeitung: Ohne besondere Schwierigkeiten gut bearbeitbar, jedoch ist zum Sägen ein erhöhter Kraftaufwand erforderlich, messerbar, schnitz- und drechselbar. Schrauben und Nägel sollten vorgebohrt werden. Zum Verleimen wird Kunstharzkleber empfohlen. Zur Oberflächenbeschichtung sollten Alkyd- und Polyurethanlacke sowie Wachse verwendet werden.

Verwendungsbereich: im Innen- und Außenbereich, auch für maßhaltiges Rahmenwerk. Treppenbau, Parkett, Furniere im Innenausbau (wird auch als Ersatz für Mooreiche verwendet). Zurück

jede Farbe nach RAL oder NCS ist möglich.

Fenster schließen