Französischer Nussbaum… weitere Namen sind Europ. Nussbaum, Gem. Wallnussbaum (D), Noyer commun (F), Walnut (GB, USA), Europees noten (NL), Noce (I), Nogal (E), Geviz (Tr)

Besonderheit: Das ähnlich wie Olivenholz gestreifte Kernholz der einheimischen Esche wird auch als Oliv-Esche bezeichnet.

Herkunft: Mittel- West- und Südeuropa, Nordafrika, Nordindien, China. In Südafrika, Australien, USA und in Argentinien begrenzt kultiviert.

Stammform: Franz. Nussbaum wird etwa 15 m bis 20 m hoch. Die Stämme sind bis 6 m, manchmal bis 10 m Länge astfrei und 0,6 m bis zu 1,0 m dick.

Farbe und Struktur des Holzes:: Der Splint ist 5 cm bis 10 cm breit, grau bis rötlichweiss, das Kernholz ist grau bis dunkelbraun, oft gestreift oder wolkig mit rötlichem Einschlag. Die Wachstumszonen sind unterschiedlich ausgeprägt, auf Längsschnitten zarte Fladern, bzw Streifen bildend. Häufige Faser- und Farbabweichungen. Sehr dekorativ.

Eigenschaften: Das Holz lässt sich gut trocknen, die Trocknung sollte aber langsam vorgenommen werden.

Bearbeitung: Nussbaum lässt sich mit allen Werkzeugen gut bearbeiten.

Verwendungsbereich:Hervorragendes Holz für den gesamten Innenausbau und wertvolle Möbel, Täfelungen, Parkett, Sitzmöbel. Zurück

jede Farbe nach RAL oder NCS ist möglich.

Fenster schließen