Afromosia… Assamela, Ayin, Kokrudua, Egbi, Andejen, Bohala, Obang, Wahala.

Herkunft: Nigeria, Küste Guineas, von Zaire bis zur Elfenbeinküste, vor allem aber Gahna. Tropisches West- und Zentralafrika, Kamerun, Nigeria, Kongo, Zaire, Zentralafrikan. In Europa sind nur kleineren Mengen erhältlich.

Stammform: Zylindrisch und geradschäftig, Höhe bis 50 m, Durchmesser bis 2 m

Farbe und Struktur des Holzes: Bräunlich bis olivfarbener Kern, Splintholz weiß. Das helle, lederfarbene Splintholz, hebt sich stark von Kernholz ab, das frisch gefällt goldbraun ist und dann nachdunkelt.

Eigenschaften: Das Holz ist hart, dicht und feinfaserig. Es läßt sich gut verarbeiten, messern und schälen, gut drehen und vorzüglich polieren. Holz trocknet langsam schwindet wenig. Arbeitet kaum und verfügt über mittlere Tragfähigkeit, hohe Druck- und mittlere Schlagfestigkeit bei moderaten Dampfbiegeeigenschaften. Die wechseldrehwüchsige Faser kann die maschinelle Bearbeitung beeinflussen, so dass hartmetallbestückte Sägen eingesetzt werden sollten, Muß vorgebohrt werden, bietet aber gute Klebehaft und nimmt eine Oberflächenbehandlung gut an. Sehr alterungsbeständig, resistent gegen Pilz- und Insektenbefall.

Verwendungsbereich: Furniere für Innenausbau und hochwertige Möbel sowie als Konstruktionsholz. Treppen, Parkett, und Paneele. Oft auch als Ersatz für Teakholz verwendet. Zurück