Bangkirai… Yellow Balau, Be-nuas angelam, Selangan batu kumus.

Herkunft: Indonesien und Malaysia.

Stammform: Höhe bis 28 m, Durchmesser bis 1,8 m.

Farbe und Struktur des Holzes: Splint hellgrau bis blaß gelblich und 3 bis 8 cm breit, selten auch bis 12 cm. Kernholz anfangs nicht immer deutlich abgesetzt, zunächst gelblich bis hellbraun, später hellbraun bis braun nachdunkelnd.

Eigenschaften: Eigenschaften
Die Hölzer von Yellow Balau und Bangkirai sind schwer und besitzen entsprechend hohe Festigkeitswerte, die etwa um 50% höher als bei Eiche und nur wenig unter denen von Azobe/Bongossi liegen. Die Trocknung verläuft langsam und führt bei Beschleunigung zur Rißbildung und zum Verziehen. Die Schwindung ist für die hohe Dichte niedrig, aber im Verhältnis von tangential zu radial deutlich verschieden und ergibt für das trockene Holz ein noch befriedigendes Stehvermögen, wobei eine nur geringe Neigung zu einer späteren Rißbildung, vor allem an den Kanten, besteht. Die Bearbeitung des trockenen Holzes ist nur durch die hohe Dichte erschwert, da keine Kieseleinlagerungen vorkommen; beim Hobeln radialer Flächen kann es durch Wechseldrehwuchs zum Ausreißen kommen. Das Sägen, Fräsen, Bohren und Stemmen ergibt bei entsprechender Ausrüstung oft bessere Ergebnisse als bei ähnlich harten Hölzern. Für gute Passungen und Verleimungen sind sorgfältig klimatisierte Hölzer erforderlich. Die Widerstandsfähigkeit des Kernholzes gegen Pilze, Insekten und verschiedene Termiten ist gut bis sehr gut; die gegen Schädlinge im Meerwasser nicht ausreichend. Das trockene Holz kann bei der Bearbeitung einen schwach muskatähnlichen Geruch aufweisen.

Verwendungsbereich: Aufgrund der hohen Festigkeitswerte, der guten Widerstandsfähigkeit gegen Pilze sowie Insekten und der möglichen großen Abmessungen ist Bangkirai überall dort erfolgreich einsetzbar, wo sehr hohe Beanspruchungen auftreten und bei größeren Dimensionen weder feine Passungen noch ein gutes Stehvermögen erforderlich sind: Konstruktionen und Deckung von Brücken, und extrem beanspruchte Fußböden, Terrassenbeläge. Zurück